Maximilian kann wieder durch starten

Nachdem der Gips nun endlich ab war, ging es 2 Tage später gleich zum Training nach Teterow. Das war wohl doch noch etwas früh. Nach 3 Durchgängen, schmerzte die Hand doch ziemlich doll. Also erstmal noch Pause und zur Physiotherapie, damit die Muskeln und Sehnen auch wieder vernünftig in Schwung kommen.

13938213_1258068934226023_8130707525288835050_o     13920200_1258077470891836_6106206127772119714_o

 

Zwei Wochen später, also am 20.08.2016 ergriffen wir die Gelegenheit in Güstrow. Dort hieß es, nicht nur Fahrer, sondern auch gleich den neuen Motor testen.
Vielen Dank an Matten Kröger für die saubere Arbeit. Wir hatten eine menge Spaß.

Jetzt wird sich intensiv auf die deutsche Meisterschaft in Teterow vorbereitet.